interform – schwarzweiss (2008)

:: the images from the series interform | schwarzweiss emerge at the interface between analog image capture and digital image processing. in contrast to common application patterns underexposed (black) or overexposed (white) film, thus film stock which contains no seizable image information for that matter, is scanned. the manipulated scanner which in the usual routine only records existing images, creates on the basis of blank film image spaces. spaces which have not been existing before.

:: die bilder aus der serie interform | schwarzweiss entstehen an der schnittstelle zwischen analoger bilderfassung und digitaler bildverarbeitung. im unterschied zu üblichen verwendungsmustern wird hier unterbelichteter (schwarzer) oder überbelichteter (weisser) film, also filmmaterial das genau keine greifbare bildinformation enthält, gescannt. der manipulierte scanner, der im normalen betrieb üblicherweise nur vorhandene bilder aufnimmt, erschafft auf der basis des leeren films bildräume, die vorher nicht existierten.

:: all works – alle arbeiten 80×80 cm | edition 5+2ap | diasec | 2008